3 Dinge, die wir dieses Jahr vor der Weihnachtsshow anders gemacht haben

Wir haben…

1. Einen neuen Mitspieler ergattert.

Er heißt Jochen, kommt aus Berlin zu uns und trainiert seit dem Sommer bei uns. Gespielt hat er auch schon zwei nicht-öffentliche Vorstellungen mit uns und jetzt gehts zur öffentlichen Vorstellung auf der Bühne des Explorados. Wir freuen uns, dass er dabei ist. Freut Euch auf ihn!

2. Einen Impromusiker engagiert.

Mit Jens Niemeier haben wir eine Improvisationsfachkraft am E-Piano der der Weihnachtsshow mit an Bord, der die Show mit improvisierter Musik bereichert und uns beim Singen begleitet.

3. Mehrere Improtheaterspieler aus Duisburg eingeladen.

Soviel sei schonmal verraten, von den Rheinflippern spielen Andrea und Christoph mit uns und eventuell gibt es noch spielerische Unterstützung von Schwanensees Rache.

Wir freuen uns auf die Show und auf Euch!


Improverwandtschaften…

… eine Sache, über die wir uns keine Gedanken gemacht haben – bis vor Kurzem. Da haben wir Cordelia getroffen und eine Improverwandtschaft ersten Grades festgestellt. Sie ist unsere Improgroßmutter.

Warum? Nicht weil Cordelia so unendlich alt ist, das ist sie nämlich gar nicht. Daran, dass wir alle schon ein paar Jahre nicht mehr 25 sind, können wir nichts ändern und hat mit diese Art der Verwandtschaft auch gar nichts zu tun. Es ist ganz einfach: wir haben alle von Marcus das improvisierte Theaterspiel gelernt, er ist sozusagen unser Improvater, das könnt Ihr Euch analog zu einem Doktorvater vorstellen. Dieser Marcus hat nun von Cordelia Improtheater spielen gelernt, sie ist also seine Impromutter und damit unsere Improgroßmutter.

Alles klar? Klar. Wir wussten, wie gesagt, bis vor Kurzem selbst gar nicht, was Improverwandtschaften sind und wie sie funktionieren, aber wir sind sehr erfreut unsere Improgroßmutter kennen gelernt zu haben und nehmen an, die einzige Improvisationstheatergruppe zu sein, die ihre Improwurzeln so weit zurück verfolgen kann ;-).

Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch mal die Gelegenheit ein Familienfest zu spielen… was immer auch passiert, wir freuen uns auf Euch!

 

Das Auge küsst mit…

…  und die Zeitung schreibt mit.  Bei der letzten Show hatten wir nicht nur ein Blind Date mit Hindernissen und allerlei herzallerliebst Romantisches für Euch dabei, sondern auch die WAZ mit an Bord, der Artikel ist gestern erschienen und Ihr könnt ihn hier nachlesen….

https://www.waz.de/staedte/duisburg/heimspiel-schauspieler-improvisieren-lustige-szenen-id214391221.html

Achtung! Datenkollaps….

… und das gleich kurz vor Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung… obwohl – irgendwo ist bestimmt schon der 25. Mai…

Oha! Da ist uns die Seite mit allen bisherigen Beiträgen abhanden gekommen, alles neu macht ja bekanntlich der Mai und so improvisieren wir uns durch den Rest des Monats und den Wiederaufbau der Website.

Tanzt schön aus dem Mai, wir freuen uns auf Euch!